Henriette-CNC

Berichte über meine Selbstbau-Portalfräse, meine Bernardo Drehmaschine und allerlei Basteleien

(99) AllerleiAlles anzeigen

Kommt ein Eigenbau billiger?

Man könnte glauben, an einer Alu-Käsefräse ist ohnehin nichts dran? Und viele glauben, daß Eigenbau viel billiger ist, bzw. fragen, warum die Bausätze so teuer sind? Nun, meine unlängst selbstgewählte Antwort erlebe ich derzeit täglich – und das freiwillig Biggrins

Allein schon der Aufwand, 3 kleine Stückchen Aluminium in eine Schrittmotorhalterung zu verwandeln, dauert einen kleinen Nachmittag. Aber: Jeden Tag entsteht ein bisschen mehr – und jeden Tag macht es mehr Spaß. Entgraten, Polieren, Zurichten, und viele unscheinbare Kleinigkeiten bremsen die Entstehung der Fräse. Salopp gesagt, ist so ein Bausatz zB. von Mixware oder von Gregors Motion.net das reinste Geschenk, verglichen mit dem Komplett-Selbstbau und ich bekomme von diesen Firmen mehr und mehr Hochachtung ob dieser günstigen Preise. Meine Fräse wird wegen der vielen Eigenleistungen natürlich um Einiges billiger, aber 90 Prozent der Zeit gehen beim Eigenbau für Recherche, Wissensbeschaffung, Planung, Besorgung, Einkauf und Teileherstellung drauf, lediglich 10 Prozent sind dann für den Zusammenbau. Wer also nicht, so wie ich, leicht “selbstbauerisch – masochistisch” angehaucht ist, ist mit einem Bausatz besser bedient. Mein Leitsatz ist ja:

Der Weg ist das Ziel

Daher ist es schon so, dass ich jetzt schon jede Schraube, jedes Teil, jedes Maß und jede Schwäche jederzeit, wenn ich um Mitternacht geweckt werden sollte, auswendig runtersagen kann. Und so perfekte Cad-Kenntnisse kriegt man beim Entwickeln des Eigenbaus auch noch gratis.