(51) Standfräse Optimum MB4

Anbaumessschieber für die Pinole

Mein Glasmesssystem auf den Achsen X und Y ist schon fertig, jetzt fehlen noch ein Anbaumessschieber für die Pinole und der Glasmessstab auf der Z-Säule. Einen Bericht über mein GMS-System mache ich, wenn alles fertig ist, also nach meinem Badeurlaub.

In den letzten Tagen hatte ich mir als Anbaumessschieber für die Pinole erst mal einen billigen 150mm Anbaumessschieber bei Wabeco gekauft. Billig, aber gut, muss ich sagen. Die Wiederholgenauigkeit bei 20 Versuchen war 0/100mm, also nicht feststellbar.

Bis heute bin ich im Zweifel, ob ich den sehr schweren Getriebekopf motorisieren soll, denn beim Kurbeln hängt mir nicht nur bald die Zunge raus, sondern ich komme auch recht schlecht zur Kurbel dazu. Als Übergangslösung werde ich wohl Stoßdämpfer montieren, damit es leicht kurbeln geht. Oder einen Wischermotor mit PWM-Regelung, oder auch einen Drehströmer mit Getriebe? Dann fürchte ich aber, dass ich nicht genau genug positionieren kann. Also eher doch eine Lösung mit Schrittmotor und Arduino-Steuerung? Mein Kopf rauchte bei dieser Frage also recht rasch und vermutlich ist das noch nicht alles, denn ich werde wohl auch recht oft mit der Pinolenzustellung fräsen.

Den Anbaumessschieber auf der Pinole zu montieren ist ja an sich ja eine leichte Übung. Ich habs mit meiner CNC-Fräse, der Henriette, gemacht. Für den Franz, der ja die Schwesternmaschine bei Emco-Hobby Wiener Neustadt gekauft hat, habe ich denselben Messschieber dazu besorgt und er hat ihn ähnlich, aber anders montiert. Beide hatten wir das Ziel die Funktionalität fürs Gewindeschneiden mit Drehrichtungsumkehr nicht zu beeinträchtigen.

Die Montagestücke habe ich übrigens doppelt gefräst, ein Set ist über, wer es haben will, bitte Mail an mich.

Hier die Bilder:

Anbaumessschieber für die PinoleErste Anprobe, so soll es dann werden

Anbaumessschieber für die PinoleGefräste Adapterplatte

Anbaumessschieber für die PinolePasst!

Anbaumessschieber für die PinolePasst – auch von hinten

Resteverwertung

Anbaumessschieber für die PinoleAbstand genau 5mm

Anbaumessschieber für die Pinole

Anbaumessschieber für die PinoleFertig!

Zum Vegleichen hier die Version vom Franz, der Messschieber ist seitlich versetzt montiert, sonst abe gleich

Anbaumessschieber für die Pinole

5 Gedanken zu „Anbaumessschieber für die Pinole

  • wir haben die selben probleme und ideen^^
    ich mach grad alle achsen mit den schiebern aber mit externe anzeigen
    längsachse ist nur vorne zu montieren leider
    beim fräskopf verstellen nehm ich einfach einen torantrieb motor die kosten so um die 25€-50€ und man braucht nur nee verpollungsschaltung machen (autofensterheberschalter)
    bei der längsachse kommt auf jeden fall ein schrittmotor ran mit einfacher impulsschaltung das kurbeln geht am nerv

  • Servus!

    Danke für Deine Info, wir haben da wirklich diesselben Ziele!

    Was den Schrittmotor betrifft, so traue ich mich über die Steuerung nicht drüber. Sowas soll ja ohne PC möglich sein, also Arduino, oder eine professionelle Sache. Jedenfalls ist man da euromässig auch recht rasch im 3-stelligen Bereich und deswegen baue ich auf die X-Achse einen Scheibenwischermotor, so, wie es Stefang in der Zerspanungsbude und vor allem Jürgen Schwelm auf seiner Webseite berichtet haben.

    Ja, ich freue mich auch schon auf den Z-Antrieb, in der Bastelstube ist seit heute dazu auch ein Bericht von Johanns, mit Bildern. Gestern erst habe ich einige Male 43cm hoch rauf und runtergekurbelt, uff, das ist nicht angenehm. Bei mir wird ein Drehstrommotor 400V und ca. 0,6kw samt Polumschalter montiert werden, doch vorerst geniesse ich die gerade beginnenden Urlaubstage – hoffentlich, ist ja auch wetterabhängig 🙂

    Meine Glasmesstäbe auf X und Y sind montiert, der auf der Z-Säule ist so gut wie fertig, die Digitalanzeige dazu ist auch schon an der Säule montiert. Es ist etwa dasselbe Ding wie eine Sino-Anzeige, aber ich habe es viel günstiger (etwa die Hälfte) direkt in China gekauft. Eventuell kommt bald ein Bildbericht darüber.

  • den schrittmotor kannst mit so was ansteuern ich hab so was ähnliches nur meins ist nicht mehr drin
    eBay-Artikelnummer:310383780083 das ding ist selbsterklärend
    bei der z achse kurbel werde ich einen alurundling nehmen und den 12 vierkant einfach bohren und mir einen 2mm fräser die ecken ausfräsen
    ich hab so was https://www.sindhuber.at/bohr-fraesmaschinen/bernardo-eco-bohr-und-fraesmaschinen-p-14.html
    das ding ist fast baugleich mit deiner, probier mal was aus gib mal eine Messuhr auf die z achse und irgendwas auf dem tisch mit so 5-10cm höhe gib die Uhr auf das ding auf dem tisch seitlich und nimm den tisch auf beiden seiten in die Hand und wipp ein bisschen hin und her
    PS ich möchte dir aber nicht den tag versaun^^
    bei der Drehbank die ich mir noch anschaffe lasse ich mir mehr zeit und nieeee wieder China ware

  • Wo hast Du denn einen Vierkant? Auf der Z-Achsenkurbel und dem Gegenstück? Oder meinst Du einen Vierstern, den habe nämlich ich (blödes Wort, ja ich weiß. Damit meine ich so eine Art Klauenkupplung mit 4 Klauen. Ein Vierkant ist für mich eher ein quadratisches Halbzeug, entweder eine viereckige Welle oder ein Loch) – vermutlich sind unsere Maschinen aber weitgehend baugleich und wir meinen dasselbe? Jedenfalls muss ich mir da eine Art Klauenkupplung bauen, die auf der Säulenseite den Vierstern abbildet und auf der anderen Seite eine runde Welle mit einer Nut für eine Feder hat. Ich habe nämlich tatsächlich einen Drehstrommotor 0,6kW mit vorgesetztem Getriebe geschenkt bekommen – vor 1 Stunde war der Paketbote da – eine Gegenleistung von einem Freund, der mich mag 🙂

    Somit fällt das mit dem Stepper vorerst aus, Dein Link mit der Steuerung ohne PC-Notwendigkeit ist allerdings sehr gut, den hebe ich mir auf. Kann man damit den einen Stepper auch auf „Dauerfeuer“ drehen lassen, also so, damit man damit auch eine selbstgebaute Drehachse auf der Portalfräse betreiben kann? Denn die Servolösungen dafür sind mir zu teuer. Man könnte dann also womöglich damit einerseits eine vierte Achse realisieren, über „Dauerfeuer“ aber auch eine CNC-Drehmaschine. Wobei das Triplebeast X und Z steuern, die von Dir gezeigte Platine macht dann das Dauerfeuer.

    Leider ist es mir bisher nicht gelungen, mit Mach3 eine Achse dauerhaft „nur“ zu drehen.

    Was den „Wackelpudding“ Standfräse betrifft, so haben wir wohl alle das Problem, wobei es bei mir nicht ganz so arg ist, weil die MB4 schon die neue, schwerere, längere und breitere Säule samt dem anderen Fuß hat (von der nächstgrösseren MB4P, die etwa das Doppelte kostet (allerdings mit GMS und Z-Motor).

  • auf der Z-Achsenkurbel ist der vierkant

    der taktgeber feuert solange bist im abschaltest°° man muss bei solchen schaltungen nur aufpassen das die Signal längen+pausen komp. sind mit dem motortreiber die schlucken nicht alles die meisten modernen motortreiber schalten ab wenn das Signal zu schnell kommt
    ich würde für die drehanwendung auf der fräse mir aber lieber was eigenes baun mit normalen Motor die schrittmotoren sind dafür extrem ungeeignet. so ein bastelprojekt ist nix extremes drehfutter,achse,Motor Gehäuse was das ganze zusammen hält, beim Motor nimm gleich einen der dir direkt die Drehzahl gibt dann brauchst nix steuern

    ich selbst nehme auf der Längsachse nur einen schrittmotor weil damit gleich ein autovorschub dabei ist sonst würde ich auch einen normalen nehmen / bei der Verbindung lasse ich die Klauenkupplung sein einfach einen Rundling auf jede seite die passende Bohrung und fixierschraube rein fertig wenn ich händisch kurbeln will einfach Motor stromlos schalten (haben die meisten motortreiber)

Kommentare sind geschlossen.