Umbau des Frequenzumrichters

Wie schon damals beim Kauf des “FU” angekündigt, habe ich diesen endlich umgebaut. Diese FU´s kann man vom Werk aus mit der Folientastatur bedienen, ich hasse aber Folientastatur.

Weiters gibt es die Option, Funktionen wie zB. Drehrichtungswechsel der Spindel, Ein-Aus der Spindel, Drehzahl der Spindel, über die CNC-Software fernzusteuern – vorausgesetzt, man hat eine Steuerung, die das PWM-Signal in Spannung (0-10V) umsetzen kann. Mein Triplebeast kann das. Trotzdem, speziell bei den ersten Frässtücken, ist man mit der Bedienung der Software allzu rasch überfordert, wenn auf einmal sehr viele Einstellungen vorzunehmen sind. Da ist es ganz angenehm, zB. die Frässpindel mit echtem Schalter einzuschalten und auch die Drehzahl “mechanisch” regeln zu können. Das war das Ziel meines heutigen Umbaus.

Umbau des Frequenzumrichters 01
Umbau des Frequenzumrichters 02

Das Drehpoti gibt es bei Conrad, auch im Laden (ich war in Stadlau), es hat 10KOhm und 10 Umdrehungen sorgen für ausreichende Genauigkeit. Wie man im Video sehen kann, regelt dieses Poti die notwendige Drehzahl auf eine Genauigkeit von “9 Umdrehungen pro Minute”

Das Datenblatt von conrad.at findest Du hier [CLICK].

Vorgangsweise des Umbaus:

Umbau des Frequenzumrichters 03

Ein Loch durch den vorderen Deckel bohren (wenn der genau in der Mitte der Tasche ist, dann geht es sich vom Platz dahinter mit der restlichen Elektronik gut aus). Wichtig ist das richtige Setup einzelner Parameter laut Handbuch. Die Anschlüsse erfolgen auf der grünen Leiste evenfalls laut Setup (Mittelkontakt des Poti auf VDI, die beiden Aussenkontakte auf ACM (=Masse) und 10V. Die beiden Anschlüsse DCM und vor sind für den EinAus-Schalter der Frässpindel. Diesen externen Schalter aus dem Baumarkt habe ich dazugehängt, um die Frässpindel zu starten. Nicht damit gestartet wird jedoch der FU selbst, der bekommt später einmal einen eigenen Schalter, aber direkt am Netz. Den Drehrichtungswechsel (links-rechts) habe ich nicht umgesetzt, der bleibt auf der Folientastatur.

Vermutlich werde ich diese Funktion selten verwenden. Und jetzt hätte ichs fast vergessen: Ich habe ja auch ein kleines Video gedreht. Bitte den Ton einschalten, wenn ihr die Veränderung der Drehzahl hören wollt. Auch möchte ich anmerken, dass am Video das Poti noch verkehrt herum angeschlossen ist. Natürlich dreht man richtigerweise nach links die Drehzahl grösser und nach rechts kleiner. Das wurde bereits geändert, jedoch wollte ich das Video noch rasch vorm Abend reinstellen.