The Acute Tool Sharpening System

Nachdem mich das permanente Herstellen von Fräsenbauteilen schon ganz leicht anwidert, habe ich es soeben getan und mir neue Arbeit gekauft.

Irgendwo in einem Nachbarforum wurde ich unlängst auf das Acute Tool aufmerksam und so war ich bald fasziniert von den Eigenschaften, verbunden mit der Einfachheit, aber zu viel geringeren Kosten als mich andere Geräte (z.B. einer Stichelschleifmaschine) kosten würden. Das Gerät ist dem “Urvater” der Schleiftische, nämlich dem von Harold Hall (Editor from Model Engineer Workshop Magazine) sehr ähnlich, kann aber durch den interessanten “work parallel arm”, als auch mit diesen Blocks um Einiges mehr.

Nach einigen Videos und dem Studieren der Webseite habe ich zu recherchieren begonnen und darüber möchte ich Euch heute berichten. Die Schwester vom Hersteller lebt in England und ich habe sie halt ganz einfach mal angeschrieben. Das geht ja inzwischen, seit Email, viel leichter als früher. Sie hat mir berichtet, dass sie und ihr Bruder, der in Australien lebt, eine ganz kleine Firma haben – bekannt ist Euch diese vielleicht durch den beliebten Diamond tool holder (Bericht hier in unserer Bastelstube). Es reicht gerade so und deswegen kann sie meinem Wunsch nicht nahetreten, die Pläne als PDF zu schicken. Zu groß sei die Gefahr, dass sie bald im Internet auftauchen würden und die ganze Arbeit umsonst war. Eigentlich wollte ich mir das üblicherweise teure Porto von UK nach A sparen, doch habe ich sodann spontan beschlossen, die tolle Arbeit der Beiden zu unterstützen und habe die Papierpläne bestellt. Erstaunt stellte ich bald fest, dass diese Papierpläne lediglich € 28,00 samt Versand nach Österreich kosten!

Ich habe jetzt wirklich noch keine Vorstellung darüber, ob und wann ich das Teil jemals bauen werde, doch reizen mich die Pläne schon sehr. Für diejenigen unter Euch, denen es ähnlich ergeht, habe ich hier einige grundlegende Informationen und Links.

acutetool

Acute tool sharpening system from http://www.eccentricengineering.com.au

Tania (die Schwester), mailto:taniasneesby@yahoo.co.uk. Sie verschickt direkt aus UK und antwortet rasch auf Emails.

Kosten:
£ 15 für die Papierpläne und £ 4.50 fürs Porto nach A. Wer lieber die DVD will, muss warten. Sie verzögert sich noch (leider schon seit August).

Youtubes zum Produkt:
eccentricengineering

Beiträge eines Kunden (gute Videos):
Parts Kit
Part Two A — Parallelogram
Part Two B — Parallelogram

Ich hoffe, Ihr habt beim Gucken genauso wie ich einige spannende Minuten!