Liebe LeserInnen!

Heute habe ich gute Nachricht bekommen: Mein Combi USB + Ethernet controller von usbresource hat Frankreich in Richtung Österreich verlassen (also eine prompte Sache und dazu auch noch ein nettes Gimmick: Ich bekam ein Foto des Briefes an mich)

Kuvert

Der Herr Carpentier, Erfinder dieses genialen Teiles, ist übrigens ein sehr netter Herr – ich wurde von ihm via Mail mit vielen Informationen versorgt, die ich Euch heute nicht vorenthalten möchte. Die Mailsprache Englisch klappt hervorragend und Christophe Carpentier kann auch ein wenig Deutsch lesen. Nun zu den neuesten Infos:

  • Die Software für diese günstige Controllerkarte ist Opensource und Christophe Carpentier lädt uns alle ein, sie nach eigenen Wünschen zu gestalten oder zu verbessern
  • Weiters ersucht er, ihm Fehler zu melden, er wird sich bemühen, alles zu korrigieren, soweit es ihm gelingt i will help all person that need information or have request to correct a problem“) – na das ist doch mal ein guter Service
  • Beruflicher Werdegang: Christophe Carpentier hat nach einiger beruflicher Erfahrung in “metal working” damit begonnen, CNC-Controller zu entwickeln, zunächst ARM32 ( A Keil  ARM7-STM32 experiment board), die sich aber auf den dafür eingesetzten Plasma-Cuttern nicht durchsetzen konnte – somit begann der Weg für die heutigen Controllerboards.
  • Derzeit arbeitet Herr Carpentier an einer neuen Platine, die frühestens in etwa 2 Wochen erscheinen wird. Sie bietet mehr input/output ans on board FPGA, auch ein Foto der neuen Platine habe ich bereits erhalten – nur soweit, sie ist “rot” und der Preis wird wieder unter € 100,00 gehalten.
  • Platine
  • In der CNC-Ecke gab es im Dezember 2014 Kritik an der Karte. Ich habe Christophe Carpentier dazu befragt und er hat mir geantwortet: “Yes , many bugs are corrected now since January 2015the card you receive have hardware support for: “EStop and limit switch (i mean the card it self respond to the signals , when pin configured. Mach3 also receive the signal a moment later, but the card has already stopped),Soft limit and soft zone are also supported by hardware – this is new and all made on customer request (From France , and UK )”. Diese neuen Informationen decken sich auch mit dem Changelog auf der Homepage des Herstellers.

Nun sind nach Deutschland und Österreich ja schon einige Karten verkauft worden und neben diesem Blog gibt es auch schon in der CNC-Ecke und im CNC-Forum des RC-Networks neue Diskussionen zu dieser Karte. Meine eigene Karte sollte auch morgen oder übermorgen da sein und ich bin schon ziemlich gespannt. Berufliche Verpflichtungen und auch die Modellbaumesse Sankt Pölten kommen noch ein klein wenig dazwischen, aber gleich danach werde ich hier ausführlich meine ersten Erfahrungen berichten. Vor allem interessiert mich, ob die ja sehr günstige Karte meine künftige Unabhängigkeit vom bisherigen Parallelport gewähren kann – denn dafür habe ich sie ja gekauft – ich möchte am Fräsen-PC nicht nur Fräsen, sondern diesen auch anderweitig nutzen können. Wenn ich dieses Ziel damit erreiche, war es die € 50,00 allemal wert.

Doch das wird hier die nächste Story …