Laura und Samuel haben Schwibbögen gebastelt

„Last Minute für Mama zu Weihnachten“

Heute um 16:30 sind sie fertig geworden. Daddy hat vorgestern und heute noch gefräst, Laura (5) und Samuel (10) haben geschliffen, geglättet, geklebt, und bemalt. Die Lichter sind vom Müller-Drogeriemarkt und batteriebetrieben. Lauras Bogen ist aus dem Internet und sie hat ihn selbst bunt mit Acrylfarben bemalt, ohne mein Zutun. Samuels Bogen ist etwas Neues, den gibt es im Internet noch nicht. Er hat ihn auf einem Blatt A3-Papier selbst gezeichnet, ich habe das Blatt dann eingescannt, vektorisiert und letztendlich 1:1 gefräst. Die Kutsche kam von ihm im letzten Moment noch nach und vormittags dann auf die Fräse.

Pünklich um 17 Uhr steht nun die Überraschung für unsere Ehefrau und Mama unterm Christbaum, ihre eigenen Kinderpackerl waren den Kids dann nicht einmal mehr sooo wichtig – es gibt nichts Schöneres, als strahlende Kindergesichter. Frohe Weihnachten Euch allen!

Kinder bei der Arbeit – während ich in der Bastelstube schmökere, wird gefeilt, geklebt und gemalt:

es wird gefeilt, geklebt und gemalt:

Zwischenzeit

Farbe trocknen lassen



… und warten auf das Christkind. Der Weihnachtsmann hat sich augenscheinlich heuer verflogen, denn der ist laut noradsanta.org noch immer in Australien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.